fbpx

Training

Schnell fit werden? So gehts!

Text: Julian

Fotos: Pixabay

Veröffentlicht am: 14.07.2021

| Aktualisiert am: 29.11.2021

Du hast endlich für dich beschlossen dein Leben positiv zu verändern aber dir fehlen noch ein paar einfache Tipps wie du mit Personal Trainer, oder auch alleine endlich durchstarten kannst?
Wir haben 8 Tipps für dich wie du dich selbst motivierst und endlich Gas gibst!

Inhalte

1. FANG AN – DU MACHST ES FÜR DICH

Du willst Veränderung? Worauf wartest du noch? Wenn du fitter werden willst beginne damit noch heute! Du bist selbst dafür verantwortlich deine Ziele zu erreichen, nicht dein Coach, nicht deine Familie und Freunde. Setze dir dein Ziel ein gesünderes Ich zu werden und halte dir dies stets vor Augen! Disziplin sind hier das A und O, egal wie stressig dein Arbeitstag war, wie schlecht du gelaunt bist, zieh dein Training durch und stehe immer zu 100% hinter deinem Ziel!

2. HALTE DEINE VISION FEST

Welche Vision verfolgst du mit deinem Ziel fitter zu werden? Schreib dir auf was du erreichen willst, sei es ein besserer Körper, glücklicher zu sein, mehr Lebensfreude zu erlangen oder disziplinierter zu werden! Häng dir deine Vision anschließend sichtbar auf und werfe täglich einen Blick darauf um dich immer daran zu erinnern warum du diese Veränderung willst!

3. BEGINNE MODERAT: 20-30 MINUTEN LEICHTES WORKOUT AM TAG

Starte nicht mit einem extrem harten Workout, beginne klein. Einfache Übungen wie zum Beispiel Liegestützen, Sit-Ups und Squats reichen. Bei den Wiederholungen hör auf deinen Körper, überanstrenge dich nicht! Es ist okay wenn du am Anfang nur 10 Wiederholungen schaffst, du wirst sehen du steigerst dich schnell und es werden von alleine mehr.

4. KONSISTENZ IST KEY

Dran bleiben! Du wirst nicht von heute auf morgen fitter werden, es ist ein Prozess der Zeit benötigt. Wichtig ist, dass du dran bleibst! Passe das Workout an deinen Tag an, auch an stressigen Tagen ist Zeit für ein kleines, vielleicht kürzeres Training oder mindestens für einen Spaziergang.

5. TRAINIERE ZU BEGINN NUR MIT DEINEM KÖRPERGEWICHT

Glaube nicht dem Mythos, dass du ohne Gewichte deinen Körper nicht verändern kannst, es ist gelogen! Dein Körpergewicht reicht dir zu Beginn völlig aus um fitter zu werden und deine Muskulatur kennen zu lernen. Niemand sagt du sollst nie in ein Fitnessstudio gehen oder dir Gewichte kaufen, doch zu Beginn ist das überflüssig.

6. MINDSET UND SPORT IM EINKLANG

Ein gesunder Körper beginnt mit einem gesunden Mindset! Versuche positiver zu Denken und zu Handeln und zeig das auch! Die Veränderung zu deinem gesünderen, fitteren Ich startet in deinem Kopf und wie du denkst. Lächle andere Menschen an wenn du an ihnen vorbeigehst, genieße das Leben und jeden Tag und du wirst sehen wie viel leichter dir auch deine Workouts fallen werden. Integriere sportliche Aktivitäten in deinen Alltag, nimm die Treppe anstatt des Aufzugs, geh zu Fuß zum Einkaufen anstatt mit dem Auto zu fahren und spüre deine Veränderung.

7. KOHLEHYDRATE DURCH EIWEISS ERSETZEN

Zu viele Kohlehydrate verursachen ein unschönes Völle-/Sättigungsgefühl und führen zu Leistungsabfall. Um schnell fitter zu werden reduziere daher deine Kohlehydratzufuhr zu deinen Hauptmahlzeiten und ersetze diese durch eiweißreiche Nahrungsmittel. Du kannst dich an folgendem Richtwert orientieren: Pro kg Körpergewicht 2g Eiweiß in Verbindung mit 100-150g Kohlehydraten. Das sorgt nicht nur für mehr Leistung, sondern steuert gleichzeitig Müdigkeit und Schlappheit entgegen.

8. VIER EFFIZIENTE WORKOUTVARIANTEN

Laufen / Joggen:

Beginne bei moderater Geschwindigkeit kleine Strecken (bis zu 3km) am Stück ohne Pause zu laufen um dich an die neue Belastung zu gewöhnen. Die Zeit spielt hier zu Beginn keine Rolle, wichtig ist, dass du Durchhaltevermögen zeigst und bis zum Ende durchhältst! Du wirst sehen nach einigen Wochen kannst du die Länge deiner Laufstrecke steigern weil du fitter geworden bist!

Kraftausdauer mit Geräten (Kurzhanteln für Zuhause):

Ein Kurzhantelset und dein Wohnzimmer reichen ebenso aus für ein effektives Homeworkout! Absolviere in der Woche bis zu drei Workouts am Anfang jeden zweiten Tag daheim und konzentriere dich hierbei zu Beginn auf ein Ganzkörpertraining mit dem Fokus auf Grundübungen, welche du nur mit sehr kurzen Pausen zwischen den Sätzen (maximal 30 Sekunden) durchführst.

Kraftausdauer ohne Geräte (HIIT):

Eine weitere Workoutalternative stellt das HIIT-Training dar. Hier werden in Intervallen Übungen ohne Pause durchgeführt und der Körper hochintensiv auch bereits in 15-20 Minuten belastet. Hieraus resultiert eine erhöhte Fettverbrennung und eine bessere Durchblutung. Zum Training selbst benötigst du nichts weiter als ein wenig Platz und einen Internetzugang, da sich hier auf YouTube zahlreiche Videos in verschiedenen Schwierigkeitsgraden finden lassen.

Fahrradfahren:

Ganz klassisch, ganz einfach: Fahrradfahren als Workout. Im besten Fall entscheidest du dich hier für eine Tourenstrecke mit ein wenig Höhenunterschied um auch einmal etwas fester in die Pedale treten zu müssen. Die einzige Voraussetzung die du mitbringen solltest ist ein vernünftiges Fahrrad und einen Tacho, der deine Leistung trackt. Beginne auch hier erst mit einer etwas kürzeren Strecke und steigere dich je nach Wohlbefinden von Woche zu Woche.

Weitere Artikel